Hauptsponsor

SVO – ESC Ulm 7:0

Fußball,Herren
SVO – ESC Ulm 7:0

Nach dem hart umkämpften Sieg gegen den VFL Ulm, empfingen wir heute die Mannschaft vom ESC Ulm.

In den ersten Minuten kam der SVO schwer ins Spiel. Viele einfache Ballverluste führten zu einer Chance für die Gäste. Der Fernschuss ging am Tor vorbei. Nach etwa zehn Spielminuten übernahm der SVO die Spielkontrolle und es entstanden erste Möglichkeiten. Nach 15 Min. setzte sich Sebastian Högg stark gegen mehrere Gegenspieler durch und spielte auf Yannick Gnann, welcher am Keeper scheiterte. Wenige Minuten später belohnte sich der SVO für den Aufwand. Nach Vorarbeit von Sebastian Högg, traf Felix Lutz mit einem platzierten Schuss. Unsere Mannschaft drückte den ESC weiter hinten rein und erspielte sich ein Übergewicht. Daraus resultierte nach 35 Minuten auch die 2:0 Führung. Nach einem schönen langen Ball von Fabio Kühn, nahm unser Kapitän Dennis Oppold den Ball perfekt an und vollendete ins kurze Eck. Mit der beruhigenden Führung ging es in die Halbzeitpause.

Der SVO startete furios in den zweiten Abschnitt. In der 47. Minute traf zunächst Florian Ufschlag nach Vorlage von Daniel Gerst. Eine Minute später führten unsere Jungs einen Freistoß schnell aus und Yannick Gnann traf zur 4:0 Führung. In der Folge blieben unsere Jungs weiter überlegen. Die Abwehr stand sicher und unser Team erspielte sich weitere Chancen. Nach 70 Minuten erhöhte die Kühn-Elf: nach schöner Vorarbeit von Högg, schlenzte Florian Ufschlag den Ball ins Toreck. Unsere Truppe blieb weiter engagiert und es ging weiterhin nur in eine Richtung. So war das 6:0 die logische Konsequenz. Stefan Karrasch drang in den Strafraum ein und wurde mittels Foul vom Gästetorwart gestoppt. Daniel Schneider verwandelte den fälligen Elfmeter souverän. In der 90. Minute stellte der SVO dann noch auf 7:0 durch Sebastian Högg.

Kommenden Samstag gilt es gegen SV Nersingen. IT’S DERBYTIME!

Die Reserve verdiente sich durch eine gute Leistung den ersten Sieg der Saison. Im ersten Durchgang traf Dennis Rindle zur Führung. Im zweiten Abschnitt wurden die Chancen besser genutzt und Dennis Rindle (3x), Patrick Neß und Lukas Gugelfuß schraubten das Ergebnis in die Höhe. Die Gäste trafen zwischenzeitlich zum 4:1

Tags :
Share This :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Have Any Question?

Lorem ipsum dolor sit amet, consecte adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore
Cookie Consent mit Real Cookie Banner