Skip to main content

News

5.Spieltag

Nach dem Sieg am Freitag gegen Westerstetten galt es für die Jungs vom SVO beim noch punktlosen Aufsteiger aus Amstetten nachzulegen.

Von Beginn an, merkte man der Mannschaft das neu gewonnene Selbstvertrauen an, sodass der SVO sofort die Kontrolle über das Spiel übernahm. Leider konnte diese Überlegenheit zunächst nicht in Tore umgewandelt werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schwächte sich der Gastgeber selber, da ein Spieler von Amstetten vom Schiedsrichter die rote Karte wegen Beleidigung sah. Vorausgegangen war ein Foul des selben Spielers an unserem Torwart Benny Wanner, welcher sich zudem bei dieser Aktion noch verletzte und im späteren Verlauf ausgewechselt werden musste. Gute Besserung Benny!! 

 

Nach dem Seitenwechsel konnte der SVO die Dominanz endlich in Tore ummünzen. Zunächst traf in der 70. Minute ein Spieler von Amstetten ins eigene Tor, bevor Selami Zehiroglu durch einen Abstauber nach Eckball (75. Min) und Spielertrainer Sezai Zehiroglu nach Ausspielen des Torwarts (77. Min) für die Vorentscheidung sorgten. Die Gastgeber konnten das Tempo nicht mehr mitgehen und ergaben sich ihrem Schicksal. So konnte der SVO durch Kapitän Marco Schneider (88. Minute) und erneut Sezai Zehiroglu durch einen direkt verwandelten Eckball (90. Minute) die Führung ausbauen. 

Durch den hochverdienten Sieg kletterte der SVO vorerst aus dem Tabellenkeller.

 

Am kommenden Sonntag empfängt der SVO daheim die noch verlustpunktfreie Mannschaft aus Bernstadt. Hier gilt es mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung und dem neu gewonnenen Selbstvertrauen, dem aktuellen Tabellenführer die Stirn zu bieten, damit die Punkte in Elchingen bleiben.

 

Die Reserve konnte den Gastgeber, welcher deutlich unterlegen war, hochverdient und souverän mit 7:0 besiegen. Torschützen waren hierbei 2x Philipp Mannes, 2x Moritz Ufschlag, 1x Adrian Herciu, 1x Sven Kleber und 1x Michael Rolf Schaab